Markus Krämer, 1. Vorstand bei Tiareza.ev

1. Vorstand

Ich bin Markus, seit meiner Kindheit haben wir in der Familie Haustiere. Auch jetzt teilen wir unser Leben mit drei Hunden und einem Kater. Vor allem für die Seele ist die Bindung zu den Vieren etwas, was immer wieder unterschätzt wird. Sie bringen mich zum Lachen, fordern mich zum Spielen auf usw.. All dies ist nur möglich, weil es ihnen gut geht und sie gesund sind. Deshalb haben meine Frau und ich diesen Verein mit vielen Tierliebhabern und Tierliebhaberinnen initiiert. Damit Halter und Tiere einfach ein bisschen unbeschwerter zusammen durchs Leben gehen können.

Sandra Keller, 2. Vorstand bei Tiareza.ev

2. Vorstand

Mein Name ist Sandra, ich bin 31 Jahre alt und Mami von einer Katze. Da man mich nicht als Kassiererin bei TiaReZa haben wollte, bin ich eben 2. Vorstand geworden. :-) Ich fand die Idee zu diesem Verein von Anfang an richtig gut und wollte gerne meine Kollegin Silke unterstützen. Dass es bisher offenbar keinen Verein dieser Art in Deutschland gibt, konnte ich gar nicht glauben und hat mich in meinem Entschluss, den Verein zu unterstützen, bekräftigt. Ich wünsche mir für den Verein, dass wir ein buntes Team mit verschiedenen Charakteren werden, vielen Bedürftigen helfen dürfen und vor allem ihren Tieren viel Leid ersparen können.

Silke Krämer, Kassenwart bei Tiareza.ev

Kassenwart

Mein Name ist Silke. Meine Liebe zu Hunden fand ich erst relativ spät mit Mitte 30. Heute lebe ich mit meinem Mann Markus, dem Kater Bagira, der Yorckie-Hündin Lucy, der Dackel-Oma Emma und unserem Sorgenhund Luana zusammen. Schon lange hegten wir den Wunsch, Menschen, welche Ihre Tiere lieben, bei Tierarztkosten zu unterstützen, die ja oft nicht billig sind. Manchmal kommen Menschen in Not und es war für uns unvorstellbar, wie schlimm es sein muss, dann auch noch Sorgen haben zu müssen, wie es dem geliebten Haustier geht, bzw. wie man die Kosten beim Tierarzt stemmen soll. Nach längerer Recherche stellten wir dann fest, dass es tatsächlich noch keinen derartigen Verein gibt. Ich wünsche mir für unseren Verein, dass wir es schaffen, viele Menschen für unsere Idee zu begeistern und auf der anderen Seite dann vielen Tieren und ihren Besitzern die notwendige Unterstützung geben zu können.

Martina Geiger, Schriftführerin bei Tiareza.ev

Schriftführerin

Mein Name ist Martina. Ich habe eine Familie mit meinem Mann, zwei mittlerweile erwachsenen Töchtern und bin zur Zeit leider tierlos (die Fische im Gartenteich zählen nicht wirklich). 

Unseren ersten Hund retteten wir vor über 30 Jahren in unserem Griechenlandurlaub an der Pforte einer Tierarztpraxis, in der er als neugeborener Welpe eingeschläfert werden sollte.

Unser zweiter Hund war später ein kerngesunder Beagle, der uns trotzdem einige exorbitante Tierarztrechnungen bescherte, weil er außer Sisalfußmatten und Socken auch mal einen Plastikbesen fressen wollte, der sich partout nicht verdauen ließ....So zögerte ich nicht lange, als ich von einem geplanten Verein zur Unterstützung bedürftiger Personen bei ihren Tierarztkosten hörte. Nun freue ich mich auf das, was kommt!

Ramona Ak, Beisitzerin bei Tiareza.ev

Beisitzerin

Hey ich bin Ramona. Tiere haben ein artgerechtes und leidensfreies Leben verdient. Wir hatten bereits selbst mehrere Katzen und waren doch sehr erstaunt, welch ein Loch Tierarztrechnungen in die Kasse reißen können. Ein Tier kann ein schönes und behutsames Leben in jedem liebevollem Zuhause führen, selbst wenn das nötige Kapital mal fehlen sollte - genau dafür setzen wir uns ein!

Margit Schaber, Beisitzerin bei Tiareza.ev

Beisitzerin

Hallo zusammen, ich bin Margit und seit fast einem Jahrzehnt ist meine Fellnase Mousey ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Durch sie habe ich erfahren, wie wichtig doch für einen Menschen die Gesellschaft eines Tieres sein kann. Dennoch ist ein Tier auch immer eine finanzielle Belastung, alleine schon durch das Futter. Und kommen da noch Tierarztrechnungen dazu, kann dies das eigene Budget schnell sprengen. Ich stehe hinter TiaReZa, damit für alle Haustiere mit einem bedürftigem Hintergrund gesorgt wird und dem Wohlergehen des Tieres nicht eine Tierarztrechnung im Wege steht.

Ruth Krämer, Beisitzerin bei Tiareza.ev

Beisitzerin

Hey ich bin Ruth und anfangs habe ich aus Solidarität die Gründung des Vereins unterstützt. Die Idee hat mich aber immer mehr begeistert, so dass ich jetzt aus Überzeugung gern dabei bin und tatkräftig etwas tun möchte, damit der Verein den Menschen mit kranken Tieren helfen kann um deren Leid zu lindern.

Melanie, Beisitzerin bei Tiareza.ev

Beisitzerin

Hallo, ich bin Melanie … und aus Überzeugung tierlos. Ich bin der Meinung, dass jedes Tier ein gutes Zuhause mit einem Menschen, der sich viel Zeit nimmt, verdient hat. Da ich Hummeln im Po habe, kann ich das leider nicht leisten. Durch meine Freunde, Markus und Silke, habe ich zwei Dinge aber erkannt:  wie wichtig es ist, Zeit für die „Mitbewohner“ aufzubringen und auch was für eine finanzielle Verantwortung dahintersteckt.
Anfangs habe ich mich tatsächlich nur bereit dafür erklärt mitzumachen, weil ein Mitglied zur Gründung gefehlt hat. Das soll nicht bedeuten, dass ich nichts für Tiere übrig habe, doch ich dachte: Wer sich ein Tier anschafft, der muss damit rechnen, dass es auch Geld kostet! Völlig ohne Weitsicht! Jetzt möchte ich den Verein tatkräftig unterstützen, um Menschen, die in eine finanzielle Schieflage gerutscht sind, eine Sorge abzunehmen.